Bahnindustrie & Infrastruktur

Das Energieeinsparpotenzial von bis zu 30 Prozent im Vergleich zu reinen Stahlplatten kommt besonders im Schienenverkehr zum Tragen. Mittels des Sandwichbaus werden schwere Lokomotiven leichter. Weniger Gewicht bedeutet weniger Energie, die aufgewendet werden muss, um etwas zu bewegen. Das senkt den Energieverbrauch und steigert die Effizienz. Weniger Treibstoffverbrauch führt darüber hinaus zu weniger Emissionen.

Vorteile

  • Rohbau: selbsttragende Sandwiches
  • Formbar/schweißbar
  • Reparaturfähig
  • Platzersparnis / Wegfall von Spanten
  • Hohe Crashabsorption
  • 18 % Gewichtseinsparung

Klassifizierungen

  • Nicht brennbar
    (HL3 Genehmigung gem. EN 45545)

Anwendungsbereiche

  • Fußbodenplatten mit einschäumbaren Elementen (Rohre, Heizsysteme etc.)
  • Decken- und Wandelemente
  • Tür-Systeme, Sitze, Tische
 

  • Toiletteneinhausungen
  • Rampenauffahrten für Krankenfahrstühle
  • Aluminiumschaum-Sandwiches in Radkästen (Lärmreduktion)
  • Güterwagen

Schweißbar

Verschiedene Fügetechniken

Individuelle Formgebung

Triebkopfhaube eines Schnellzugs

Projektstudie: Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, BlueS, KUKA Systems GmbH, MFPA Leipzig GmbH, Voith Engineering Services GmbH Road & Rail.